Tipp des Monats

Tipp des Monats August: Das Spiel ist eröffnet...

 Bildergebnis für warcross

Videospiele. Sind aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr weg zu denken. Doch in der Welt von „Warcross“ ist es kein bloßes Sitzen vor dem Fernseher mit einem Controller in der Hand. Das namensgebende Spiel „Warcross“ ist ein VR-Spiel in dem die Spieler virtuell auf das Spielfeld gebracht werden und sie sich selbst sportlich aktiv auf die Jagd nach dem Diamanten der gegnerischen Mannschaft machen müssen. Die jährliche „Warcross“-Meisterschaft wird in dieser fiktiven Welt gefeiert wie in Amerika der Super bowl.

In dieses Spiel hackt sich die junge Emika ein und macht damit den Warcross-Spieleerfinder Hideo Tanaka auf sich aufmerksam.  Er engagiert sie, undercover im Spiel teilzunehmen und herauszufinden, wer versucht sein Spiel zu sabotieren. 
Wer am Ende der wahre Bösewicht ist, muss sich erst noch herausstellen.

Diesen spannenden Zweiteiler finden Sie im ersten Stock bei den Jugendromanen unter der Rubrik "Science-Fiktion".

 


Tipp des Monats Juli: Einfach phänomenal

 Bildergebnis für Einfach Phänomenal

Einfach Phänomenal

Erstaunliche Tierporträts von den besten Naturfotografen der Welt.

 In der Bibliothek zu finden bei Naturkunde unter Uhn 24 einfach im Dachgeschoss.

 

Ich liebe Tiere und schöne Bilder (ob nun gemalt oder fotografiert)

Da bietet sich so ein Bildband über Tiere doch gleich an.

Vielleicht geht es Ihnen ja genauso.

Ob die Bilder nun das Ästhetische, das Niedliche, das Wilde, das Farbenfrohe oder das Skurile und das und und und des Momentes hervorheben – Jedes Bild hat seine eigene Schönheit. Und seine Geschichte, die natürlich auch erzählt wird.

Meine ganz persönlichen Favoriten sind auf S. 98 – wegen wunderschönen Farben

und auf den Seiten 19 und 107 – wegen des fantastischen Blicks.

Und was sind Ihre Lieblinge?


März 2019 - Sushi Go!

H{#Sushi Go}ierunter verbirgt sich ein einfaches und schnelles Karten-Sammelspiel für 3-5 Spieler ab 8 Jahren, bei dem alle Spieler gleichzeitig aktiv sind. Jeder Spieler erhält einen Kartenstapel, aus dem er sich eine Karte aussucht und verdeckt vor sich ablegt. Haben alle Spieler aus ihrem jeweiligen Stapel eine Karte verdeckt hingelegt, werden die Karten umgedreht und der Kartenstapel an den linken Mitspieler weitergereicht. Die Kartenhand wird dabei natürlich immer kleiner und die Auswahl kniffliger. Ist die letzte Karte abgelegt, kommt es zur Auswertung. Je nachdem, welche Sushi-Spezialitäten man gesammelt hat, bekommt man unterschiedliche Punkte. Insgesamt werden drei Spielrunden gespielt, wobei nach jeder Runde alle ausliegenden Karten (bis auf die Pudding-Karten) wieder eingesammelt werden und jeder Spieler neue Handkarten vom Stapel für die nächste Runde bekommt.

Fazit: Das Spiel ist leicht zu verstehen und schnell gespielt. Auch Wenig- oder Nichtspieler können mit diesem Spiel bestimmt begeistert werden.


Tipp des Monats Februar 2019

Das Licht von vierzig Monden

Hashimi, Nadia: Das Licht von vierzig Monden

 Die Afghanin Zeba wird in ihrem Hinterhof mit blutigen Händen neben der Leiche ihres Mannes gefunden. Ihr Mann wurde brutal erschlagen und nichts deutet auf einen anderen Täter hin. Über das, was vorgefallen ist, verliert sie kein Sterbenswort. Ist die dreifache Mutter die kaltblütige Mörderin, die sich nach jahrelangen Quälereien einmal gewehrt hat? Um sie vor der Lynchjustiz der Dorfbewohner zu retten, wird sie in das berüchtigte Frauengefängnis „Chil Mathab“ – „Vierzig Monde“ eingeliefert. Ihr Anwalt Yusuf, ein ehrgeiziger junger Mann mit amerikanischem Abschluss, ist von ihrer Unschuld überzeugt. Als er ihre Verteidigung übernimmt, macht ihm das noch rudimentäre Rechtssystem und die archaischen Traditionen einer Männergesellschaft, in der Frauen völlig rechtlos sind, große Schwierigkeiten. Und auch Zeba verschweigt ihm die ganze Wahrheit.

 Langsam entfaltet sich die aufwühlende Geschichte Zebas und gibt tiefe Einblicke in die afghanische Gesellschaft. Dieser Roman ist auch ein politischer Kommentar zu Afghanistans Kultur- und Rechtssystem.


Tipps des Jahres 2018

 Dezember 2018

{#TippDesMonats}

100x Outfit of the day 

#ootd - unter diesem Hashtag teilen Frauen weltweit ihr Outfit of the Day.  Jeden Tag begeben wir uns in unserem Kleiderschrank auf die Suche nach dem perfekten Styling.  

Doch egal, wie viele Teile wir nach dem Shopping nach Hause schleppen, wir haben trotzdem immer das Gefühl, nie die richtigen im Schrank hängen zu haben.  

Egal ob Stylingideen, neue Inspiration oder Kombinationen mit dem vorhandenen Lieblingsstücken, nehme Sie sich eine Auszeit und blättern in diesem wunderschönen Buch. Der Bildband bietet auf 160 Seiten viele Anregungen auch wenn man nicht Mode interessiert ist.  

Standort: 2. OG | Xen 21  Ronn    101598592

 

Oktober 2018

{#61zbQh0PkGL._SY445_}

 Cat Quest

 Katzen jeglicher Art haben schon lange das Internet und andere Medien erobert. Nun gibt es mit Cat Quest ein Rollenspiel für die Playstation 4, das Katzenfans begeistern wird. In diesem Abenteuer voller Magie und Drachen ist der Spieler, in Gestalt einer Katze, auf der Jagd nach   dem finsteren Drakoth und auf der Suche nach seiner verschwundenen Schwester. Dabei erkundet er finstere Dungeons, macht glorreiche Beute und hilft nebebei noch den anderen Bewohnern der Katzenwelt. Das Spiel ist sehr liebevoll gestaltet, nimmt sich dabei aber selber   nicht allzu ernst. Wer also gerne einmal ein Spiel jenseits der großen Spiele-Blockbuster probieren möchte, wird mit Cat Quest bestimmt seine Freude haben. 

 

 

 

 

 

September 2018

{#Weg}Weg damit

Die Schränke voll mit vergessenen, alten oder ungeliebten Dingen?

Erinnerungen an Oma, die Basteleien der Kinder, Hobbyzubehör für Hobbys, die man längst nicht mehr macht, Rezepte aus diversen Jahrzehnten, den 50. leeren Karton, weil man damit ja mal was verschicken kann? 

Und Ihr Glaubenssatz ist:  Aber die kann man doch noch brauchen?

Falls Sie dazu keine Lust mehr haben – wir haben die Entrümplungsbücher gegen die „Sachen-Überflutung“.

 Mir hat „Weg damit“ von Rita Pohl am Besten beim Entsorgen geholfen, auch wenn es nicht mehr ganz neu ist..

Wer es aktueller mag, für den geben noch Hideko Yamashita mit Dan-Sha-Ri, Marie Kondo mit ihrem Magic Cleaning,

Konstanze Köpp mit „Endlich aufgeräumt“ Tipps zum Leben ohne Ballast.

Im Dachgeschoss zu finden unter der Sachgruppe Nn.

 

 August 2018

{#Grimms Manga Cover}Grimms Manga 

Die Grimm´schen Märchen kennt wohl fast jedes Kind. Doch was wäre, wenn Rapunzel ein Junge und der Prinz eine einfache Bauerstochter gewesen wären? Oder sich Rotkäppchen mit dem Wolf anfreundet?

 In Grimms Manga nimmt die Mangaka Kei Ishiyama die bekannten Märchen und verändert einzelne Aspekte, womit sie ihnen einen neuen, lustigen Charme verleiht. Die einzelnen Geschichten sind sehr liebevoll und   detailliert gezeichnet. Auch weniger bekanntere Märchen wie „Die zwölf Jäger“ oder „Die zwei Brüder“ werden wieder in den Vordergrund gerückt, da sich auch diese Geschichten nicht hinter ihren berühmteren   Geschwistern verstecken müssen. 

 Sehr empfehlenswert!

 

TokyoPopKei Ishiyama

 

ISBN: 978-3865803955

Standort: Erdgeschoss/Kinderbibliothek

 

 

 





Im Leserkonto anmelden.



Im Leserkonto anmelden.